Besucher bisher:


Partner bei der Berufsorientierung:


Projektpartner der Schule:


Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Gablenz haben gewählt

Am 18. September 2009 fand die bundesweit organisierte U18 Wahl für alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland statt, auch unsere Schule wählte mit. Aufgerufen waren alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10. Die Idee zur eigenen Bundestagswahl U18 stammt aus einem Jugendhaus in Berlin-Mitte und fand in diesem Jahr nun schon zum sechsten Mal statt. Deutschlandweit wählten 126 461 junge Menschen in 1123 Wahllokalen.
Zur Vorbereitung bildeten 6 Schülerinnen und Schüler der Schule ein Wahlkomitee, sie verteilten beispielsweise die Stimmzettel und zählten die Ergebnisse am Ende des Wahltages aus. Im Gemeinschaftsunterricht wurde die Wahl durchgesprochen und vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich über das Wahlgesetz und die Parteien informieren.
36 junge Menschen gaben ihre Stimme in der Mittelschule Gablenz ab und wählten die CDU als stärkste Partei. Deutschlandweit gewann die SPD mit 20,4% nur knapp vor den Grünen mit 20,05% und der CDU/CSU mit 19,31%. Am 19.September wurden alle Beteiligten zur Podiumsdiskussion,
organisiert vom Arbeitskreis Mobile Jugendarbeit Chemnitz, eingeladen um u.a. mit der Chemnitzer Sozialbürgermeisterin Heidemarie Lüth über die Ergebnisse zu diskutieren.
Und so wählten die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Gablenz:
ParteiStimmen in %
CDU
33,33
FDP
19,44
SPD
13,89
Grüne
11,11
NPD
19,44
REP
2,78