Besucher bisher:


Partner bei der Berufsorientierung:


Projektpartner der Schule:


Zwei Lange, viele Kurze

„Wann kommen sie?“ „Kommen alle vom Team?“ „Kann ich ein T-Shirt für Autogramme mitbringen?“ Aufregung. Unruhe. Dann endlich: „Turnschuhe anziehen! Treffpunkt Turnhalle!“
Die Schüler der Klassen 5 und 6 stürmen los. „Wo sind sie denn nun?“ Steigende Aufregung.
„Womöglich haben sie es vergessen?“ Aber nein, da sind sie – die NINERS!
Erst gab es eine kleine Enttäuschung, weil nur der Nachwuchstrainer Gundolf Schmidt und der Spieler Jorge Schmidt kommen konnten.
Aber das ist sofort vergessen, als sich alle Bälle holen sollten. Und dann geht’s los: Ball um die Hüfte kreisen lassen, um die Knie, um den Kopf, eine Acht durch die Beine, mal die rechte Hand nutzen, mal die linke…. Puh! Da kommen alle ordentlich ins Schwitzen. So einfach ist das alles nicht, obwohl es bei den „Langen“ wie ein Kinderspiel aussieht.
Letzte Übung: Wer trifft den Korb? Jeder erhält spezielle Hinweise, verbessert seinen Wurf. Treffer! Viele „Kurze“ treffen nicht nur ein Mal.
Zum Schluss wird es für die Niners sehr anstrengend: Autogramme, Autogramme, Autogramme.

Kommen sie nächstes Jahr wieder? Unbedingt!

Frau Arnold