Besucher bisher:


Partner bei der Berufsorientierung:


Projektpartner der Schule:


2 Stunden im Kaffeeland

Am 06.01.2011 haben wir sehr viel über den Kaffeeanbau gelernt. Bei „fairen Kaffee“ werden keine Kinder zur Kaffeeernte eingesetzt. Die Kaffeebauern erhalten einen fairen Lohn, so dass sie davon in einfachen, aber sicheren Verhältnissen leben können.
Neben vielen Informationen haben wir dennoch auch Spaß gehabt, denn wir könnten Kaffee selber rösten und mahlen.
Mit viel Milch haben wir dann unseren selbst gebrühten Kaffee getrunken. An diesen Tag werden wir uns noch lange erinnern. Das haben wir alles erlebt:
* Frau Schmidt arbeitet im Weltladen und erklärte uns dessen Bedeutung.
* Frau Schmidt erzählt Kaffeegeschichten.
* Sie erklärt uns aber auch die Arbeitsbedingungen in den Kaffeeländern.
* Wir zählen Kaffeebohnen.
* Kaffee muss geröstet werden.........
* ........und anschließend gemahlen.!

Nathalie Goller